Das EDM trifft sich zweimal jährlich für jeweils 4 Tage:

  • Ein "Sommer-EDM", welches am selben Ort und zur selben Zeit wie die Europäische Convention
    (ECCNA) stattfindet.
  • Ein "Winter-EDM" an unterschiedlichen Orten, die jeweils während der Konferenz abgestimmt
    werden.  Für die Ausrichtung können sich NA-Gemeinschaften innerhalb des EDM bewerben.

Teilnehmer

Regionsdelegierte:
Delegierte tragen das Gruppengewissen ihrer jeweiligen Gemeinschaft. Sie bringen die Erfahrungen ihrer Gemeinschaften in das EDM ein, indem sie Herausforderungen und Lösungen mit den anderen Delegierten teilen. Außerdem berichten dem sie über Veranstaltungen, Conventions, aktuelle Entwicklungen und das Wachstum ihrer lokalen Gemeinschaft. Im Gegenzug bringen sie die Erfahrungen anderer Gemeinschaften mit nach Hause. Die Delegierten werden von ihren eigenen Gemeinschaften gewählt und entsandt.

Gegenwärtig nehmen 28 Regionen am EDM teil:

Adriatische Region (Bosnien + Herzegowina, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Serbien, Slowenien), Ägypten, Belgien, Bulgarien, Czechoslovakische Region, Dänemark, Deutschsprachige Region, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Island, Irland, Israel, Italien, Litauen, Malta, Moldawien, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Spanien, Schweden, Schweiz, Türkei, Ukraine, Ungarn.


EDM Regions 2015 
(PNG, 819 kB)

Steering Committee:
Das EDM wird von einem Verwaltungsgremium  bestehend aus Chair, Stellvertretendem Chair, Sekretär und Kassenwart geleitet. Die Aufgaben dieses „Steering Committee“ bestehen darin, die Sitzungen zu leiten und sich um alle anfallenden Aufgaben zwischen den Sitzungen zu kümmern. Die Stellvertreter für den Sekretär und den Kassenwart gehören nicht zum Steering Committee und nehmen nicht an den EDM-Konferenzen teil.


Fellowship Development Komittee:
Das EDM hat ein Unterkomitee bestehend aus Chair, stellvertretendem Chair und allen Delegierten. Dieses „Fellowship Development Komitee” führt die eigentliche Arbeit des EDM aus (siehe  Fellowship Development)


EDM Medienkoordinator:
Der Medienkoordinator ist zuständig für die Webseite sowie für allgemeine visuelle Präsentationen des EDM. Um die Zielsetzungen des EDM zu erreichen und umzusetzen ist es notwendig, ein stärkeres öffentliches Bewusstsein für NA zu schaffen.

EDM Guests:
Während der Konferenzen haben wir die Möglichkeit, den anwesenden Mitgliedern von NA World Services Fragen zu stellen, Erfahrungen zu teilen und Eingaben zu laufenden NAWS-Projekten zu machen.[BS(1]  Delegierte anderer Zonaler Foren sind ebenfalls herzlich willkommen.

Sprache

Die Kommunikationssprache des EDM ist Englisch; daher ist es sinnvoll, wenn Delegierte teilnehmen, die Englisch sprechen. Da die meisten Teilnehmer jedoch eine andere Muttersprache als Englisch haben (aktuell sind etwa 30 verschiedene Sprachen beim EDM vertreten), bemühen wir uns, langsam und deutlich zu sprechen und Slangausdrücke zu vermeiden. Jeder Teilnehmer kann während der Konferenzen jederzeit um Wortklärung bitten.

Finanzierungsgrundsätze

Idealerweise sollten alle EDM-Gemeinschaften die Möglichkeit haben, an allen Konferenzen des EDM teilzunehmen. Auf praktischer Ebene sind hierfür nicht immer genügend Mittel vorhanden. Daher kann es sein, dass Gemeinschaften, deren Teilnahme an den Konferenzen durch das EDM finanziert wird, nur einmal im Jahr finanzielle Unterstützung hierfür erhalten können. Fragen diesbezüglich beantwortet das Steering Committee.

Eine Finanzierung von Fellowship Development-Aktivitäten wird ggf. vorrangig vor der Finanzierung einer Teilnahme am EDM behandelt.

Ausrichtung des Winter-EDM

Jede am EDM teilnehmende Gemeinschaft kann sich dafür bewerben, das Winter-EDM auszurichten. Bewerbungen müssen innerhalb von festgelegten Fristen vorgebracht werden.

Die Bewerbung muss schriftlich abgegeben werden und folgende Informationen enthalten (Übersicht):

  • Mögliche Daten, an denen die Konferenz stattfinden kann, im Zeitraum zwischen Ende Januar und Mitte März.
  • Unterkunft – Ein Hotel, in dem die Delegierten untergebracht werden können.
  • Konferenzräume entweder direkt in diesem Hotel oder fußläufig in der Nähe.
  • Vorgaben für den Konferenzraum: 60 Plätze als Konferenzbestuhlung (Kreis mit Tischen und Stühlen).
  • Angaben zur Anreise (Flughafen, Bahn, Pkw).
  • Informationen über notwendige Visa und deren Kosten
  • Begründung weshalb das Gebiet/die Region das Winter-EDM ausrichten möchte.

 

 

 

Für weitere Informationen wendet euch bitte an euren Regionsdelegierten. Das EDM Orientation Pack enthält vollständige Informationen zur Ausrichtung des Winter-EDM.